14. April 2024, 23:31:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das offizielle DOTD.de-Forum
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Was haltet ihr von Resident evil???  (Gelesen 3777 mal)
Flyboy
Gestorbener
****
Beiträge: 329



WWW
« am: 21. September 2002, 18:17:49 »

Also ich muss mir mal meinen frust hier ablassen!Hab mir gerade Resident evil angesehen!!Nun das dieser streifen scheisse ist dachte ich mir ja schon im vorfeld...jedoch was ich sah sprengte jeden rahmen!! Das hier geklaut wurde brauche ich DOTD fans ja wohl kaum sagen...war ja auch klar,aber WIE das war schon ziemlich billig!!Am meissten musste ich ja lachen als am schluss die tussi in der zerstörten stadt steht und man eine zeitung sieht auf der steht "THE DEAD WALK" Mann ich packte es nicht...was haben sich die herren eigentlich gedacht?? "Wir sind heut mal ganz originell und kopieren "Day of the dead" Naja den kiddies wirds nicht aufgefallen sein denn die kennen weder den einen noch den anderen film!! Und der film war geschnitten für den cooolen MTV markt!!Ich hoffe ich trete jetzt niemanden auf die füsse aber ich sag nur MEINE meinung!! Die effekte und die ganze coooolness in dem streifen waren schon mehr als lachhaft sag ich jetzt mal!Natürlich nicht die ach so cooole musik!!Also ich hab genug für heut...werf jetzt Dawn in meinen player und erinnere mich an die worte..." Die frage ist...WOHIN verschwinden WIR?"

Gespeichert
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #1 am: 21. September 2002, 19:22:43 »

Hi Flyboy,
ich fühle mich nicht auf die Füsse getreten durch deine Kritik, fand aber den Film nicht schlecht.

Eines ist schon mal klar: Als das Spiel erfunden wurde, hatte schon Romeros Vorlage "Dawn.." gedient, das gaben die Macher des Spiels auch offen zu ( z.B. Schlußszene wo ein Hubschrauber im morgengrauen evrschwindet).

Was nun den Filml angeht: Mir war von vornherien klar, daß Videospiele sehr schwer umzusezen sind, aber RE ist von allen wirklich noch die beste Umsetzung.
Ferner ist die Thematik "Zombie" die Ende der siebziger/ Anfang der achtziger ihre Höhepunkt hatte, doch schon so sehr angestaubt, daß es überhaupt schwierig ist, einen soliden Zombiefilm zu drehen. Dieses Problem erkannt auch seinerseits Peter Jackson, der immerhin mit der Idee gespielt hat aus BRAINDEAD einen realen Horrorfilm zu machen, sich aber für die Slapstick-Variante entschied.

Dann zum Drehen von RE. Es ist schon erstaunlich, daß der Film hier in Deutschland produziert und gedreht wwerden konnte und es war auch klar, daß Mila Jovovich und Heike Makatsch ideale Werbeträger sind. Und mir war auch klar, daß dies KEIN Splatterfilm werden wird. Deswegen war ich vielleicht nicht so enttäuscht wie du.
Fakt aber ist: Romero hat mit "Dawn..." etwas einzigartiges geschaffen, was weder davor, noch danach erreicht werden konnte( Mir persönlich hat z.B. auch "Day..." nicht zugesagt, weil mir die Rumbrüllerei zusehends auf die Nerven ging.)
Die Qualität von "Dawn..." zu erreichen, oder gar zu toppen ist in der heutigen Zeit ein Ding der Unmöglichkeit und wenn die Gerüchte stimmen sollten, daß Romero angeblich Dawn neu verfilmen will( bitte nicht.....), dannw age ich es zu bezweifeln, das dem meister dies gelingen wird.

Und zum Schluß: Vor vier Jahren haben ein paar Kumpels und meine Wenigkeit einen Zombie-Film mitd er Videokamera gedreht. Es ist sauschwer sich dieser Thematik anzunehmen ohne in die Versuchung zu geraten abzukupfern. Vom Ablauf her ähneltd er Streifen ein wenig RE, obwohl wir ihn 1999 fertig gedreht hatten.
Für uns wars ein Fun, haben sogar ein Stück von der Band Goblin als Hintergrundmusik im Film verwendet, aber unsere Amateur-Produktion konnte wahrlich nicht mit "Dawn..." mithallten. Splatterszenen gab es kaum bis gar nicht, aber darauf kam es uns nicht an.

In diesem Sinne
Gruß Amoebe
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Flyboy
Gestorbener
****
Beiträge: 329



WWW
« Antworten #2 am: 21. September 2002, 19:37:57 »

Ich verstehe ja was du meinst...natürlich ist es schwer einen eigenständigen zombiefilm zu drehen aber teile zu kopieren ist mir trotzdem einwenig billig! Klar die messlatte ist zu hoch denn es WIRD NIEMALS einen besseren zombiefilm geben!! Mich kotzt einfach dieses ALLES MUSS COOLER UND SCHNELLER WERDEN an.Alles ähnelt eher an einen musikclip als an einen film!! Ich spreche hier auch nicht nur ausschließlich RE an!!! Diese ganzen matrix und computermist ist mir einfach zu steril und kalt!!
Übrigens Day war meiner meinung genial obwohl du recht hast,mich nervten diese ellenlangen diskussionen auch!! Aber alles in allem war es ein sehr guter 3 teil!!!
Grüsse aus wien
flyboy
PS: Ich komm nicht auf deine seite?Huh???
Gespeichert
Gast
Gast
« Antworten #3 am: 21. September 2002, 20:32:36 »

Hallo,

jau, ich gebe Flyboy recht, RE hat mich auch nicht umgehauen. Naja, vielleicht diente dieser erste Teil, nur als Einführung für einen zweiten Teil, der dann besser ist. Allerdings ist es schon ein recht unrealistisches Schlußbild gewesen, als man die Straßenszene gesehen hatte. Wo sind denn bloß die ganzen Zombies gewesen? Die Autos standen auch recht blöd herum, und gaben situationsbedingt keinen realen Charakter wieder.

Bei der Umsetzung einer Zombiegeschichte ist es wirklich schwer. Es gibt halt nur zwei Möglichkeiten, die erste und beste ist natürlich eine Endzeitsituation, wie sie von Romero erdacht wurde.
Die zweite sieht so aus, das irgendwo ein paar Zombies herumlaufen, die vielleicht von einem anderen Wesen oder so gesteuert werden, (Ätzend!) so daß sich die Zombies nicht richtig ausbreiten können und vielleicht für einige Schock Szenen gut sind.
Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Gruss
Buddy



Gespeichert
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #4 am: 21. September 2002, 21:34:48 »

Na mal sehen, habe kommenden Monat wieder n Kurzurlaub, dann kriecht Foree ne Kopie von unserem Film ( Hier haben wir uns für die Endzeitvariante entschieden).

Vielleicht kann man den ja irgendiwe ins Net packen und ihr koennt den euch runterladen, aber wie gesagt: Es ist KEIN Meisterwerk, wir haben viel improvisiert und ne Menge Fun gehabt. ( Ich meine, versucht mal nen keller von einer Schule in die Luft zu jagen, ohne Feuer zu legen...Schweinearbeit am Compi.)
Ist kein oscar-Werk, aber dennoch sehenswert. Wir wolltend en damals im Juni 1999 im offenen Kanal zeigen wurde aber von den Zensoren wegend es Massakers in Littleton abgelehnt. Nun ja...
Kennt man ja.
@FlyBoy: In diesem Punkt stimme ich dir überein: Zur Zt. werden die meisten Filme mit CGI-Effekten nur noch überschüttet, is bestimmt ne Sauarbeit, aber viele Filme bleiben deswegen auf der Strecke.
Als bei Dungeons & Dragons haben mich zum Schluß die ewigen Computerszenen eher ermüdet, als angeregt.
Die Filme wirken dann wirklich kalt und steril und das würde mir bei einer Neuverfilmung von "Dawn..." soviel Angst machen.


Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #5 am: 22. September 2002, 22:25:54 »

Hi Flyboy, danke für deine Message, konnte dir aber ned antworten, da du die Sperre drin hast.

Zu unserem Film:
Ich möchte an dieser Stelle betonen, das dies eine REINE AMATEUR-Produktion ist, wir haten kein drehbuch, es wurde viel improvisiert und wir haben zum schluß sogar ( eigene Faulheit, ich gebs zu ) die Musik aus Videospielen und Filmen verwendet.
Auch wirken an manchen Szenen die Dialoge etwas hölzern, weil viele von usn nervös waren. Ich hatte es da einfacher, denn ich spreche kein einziges Wort in dem Film.

Auch was Splattereffekte angeht, so muß ich hier sagen haben wir uns hier zurückgehalten.

Dafür hatten wir viel Fun und viel Kreativität reingebracht. So hatte z.B. einer von uns aus dem Rahmen einer Duschkabine ein MG zusammengebaut und schwarz lackiert. Optisch sieht das Ding aus wie ne echte Kniffte :-).

Ich werde versuchen die Kopie für Foree fertigzustellen und sie ihm dann schicken.

Gruß Amoebe
PS. Der Link zu unserer HP
www.clankted.de
Also bei mir funktioniert er...
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #6 am: 05. Oktober 2002, 18:00:05 »

http://www.resident-evil-film.de/

Ich weiß das vielen der Film ned gefällt, aber die Seite lässt sich sehen.

Gruß Amoebe

Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #7 am: 05. Oktober 2002, 21:17:18 »

Hi Nikos
was deine Kritik am deutschen Film betrifft, stimme ich dir zu. Es gibt nichts innovatives aus Deutschland und wenn sind es manchmal nur gut umgesetzte Fernsehproduktionen ( z.B. Todesspiel 1 + 2, 23 oder Verdunklung).
Doch diese Filme berufen sich auf wahre Begebenheiten, also keine selbstausgedachten Geschichten.

Neben Teenie und Beziehungskisten muß dann auch noch der 2.Weltkrieg als Rahmen herhalten.
Gebs zu, daß einige Filme aus dem Bereich nicht schlecht sind, aber auch hier läuft sich die Thematik fest.
Der deutsche Film hat derzeit keine Zukunft und wie es aussieht wird dieser Trend noch eine Weile anhalten.
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Gast
Gast
« Antworten #8 am: 26. Januar 2003, 15:49:58 »

Moin,

Ich sag nur eins...

Romero gleibt der Zombie Gott
 
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.13 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS