17. Dezember 2018, 01:57:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das offizielle DOTD.de-Forum
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: CREEPSHOW'S CREEPY SECRETS  (Gelesen 3162 mal)
Doc_Foster
Global Moderator
Zombie
****
Beiträge: 1246



« am: 18. Mrz 2007, 12:22:17 »

Habe auf YouTube ein rares, 7-minütiges "Making-Of"-Special zu "Creepshow" gefunden:  Link.
Gespeichert
CyRuZ
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 2336


Misanthrop


« Antworten #1 am: 18. Mrz 2007, 14:21:22 »

Super, dank dir.

Gruß CyRuZ
Gespeichert

Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #2 am: 18. Mrz 2007, 14:51:25 »

Yeah, Creepshow rules. Nur mal so Info am rande: Besuchte gestern nen alten freund und was lief im DVD-Player? CREEPSHOW in der schoenen Original-Synchro-Fassung.

Ich denke auf kurz oder lang werden wir um ein Pegasus-Magazin über diesen Film nicht herumkommen.

Gruß Amoebe
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #3 am: 23. November 2007, 08:14:48 »

In der Geschichte "The Lonesome Death of Jordy Verril" aka "Mondgestein" werden Musikelemente aus Romeros "Night of the Living Dead" verwendet. [13]

Dann noch eine Frage an die anwesenden: Ich weiss, dass im deutschen Kino die Geschichte "Something to tide you over" aka " Videospiele" nicht gezeigt wurde.
Weiss einer von euch, warum?

Gruss Amoebe
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Gast
Gast
« Antworten #4 am: 23. November 2007, 10:05:44 »

also ich kann mich erinnern, die geschichte im kino gesehen zu haben. allerdings weiß ich nicht mehr genau, ob das 1982 war oder ob der film später noch einmal in unserem kleinen dorfkino als neuauflage lief....

Gespeichert
Doc_Foster
Global Moderator
Zombie
****
Beiträge: 1246



« Antworten #5 am: 23. November 2007, 14:28:13 »

Zitat
Amoebe schrieb am 23.11.2007 07:14[/i]
Dann noch eine Frage an die anwesenden: Ich weiss, dass im deutschen Kino die Geschichte "Something to tide you over" aka " Videospiele" nicht gezeigt wurde.
Weiss einer von euch, warum?

Hatte wohl mit der Länge des Films zu tun. Soweit ich weiß wurde die Episode rausgeschnitten, um die Gesamtlaufzeit zu straffen.

@ Foree: Ich habe "Creepshow" seinerzeit zwei- oder gar dreimal im Kino gesehen; "Videospiele" war in der deutschen Fassung mit Sicherheit nicht drin.
Gespeichert
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #6 am: 23. November 2007, 14:47:58 »

@Doc: Danke dir.
Ich habe Creepshow leider nicht mehr im Kino sehen koennen. Der gesamte Film ist an mi vorbeigelaufen. Irgendwann im Fruehjahr 84 borgte ich ihn mir aus der Videothek aus, dabei stellte ein Mitarbeiter fest, dass ich gerade schwer an Grippe erkrankt war, da ich sehr blass aussah und drohte, jederzeit umzukippen. Als dann meine Mutter mich holen kam und mir die Leihgebuehren spendieren wollte, meinte der Chef der Videothek, dass kranke Soehne grundsaetzlich seine Gaeste seien und nie zahlen muessen.

So etwas war eben nur in den kleinen Videoklitschen moeglich.

Gruss Amoebe
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Designico
Special Zombie
Zombie
******
Beiträge: 790


WGON PILOT


« Antworten #7 am: 23. November 2007, 20:47:33 »

nette story.
ja, so war das früher  [1]

die zeiten kann man vermissen....
Gespeichert

Computerspiele haben keinen Einfluss auf Kinder. Hätte Pac-Man Einfluss auf uns gehabt,
als wir Kinder waren, würden wir heute durch verdunkelte Räume laufen, magische Pillen fressen
und wiederholende elektronische Musik hören!
Bud the CHUD
Mensch
*
Beiträge: 33


555828791
WWW
« Antworten #8 am: 02. Mrz 2010, 08:10:25 »

Es passt wahrscheinlich nicht zum eigentlichen Tread der auf Youtube gefundenen Making of-Szenen, aber ich schließe mich einfach einigen Beitragsschreiber an und gestehe hiermit, dass ich Creepshow das erstemal erst vor wenigen Wochen gesehen hatte. Also erst vor kurzem konnte ich mich bei der Geschichte mit dem Vatertagskuchen amüsieren. "Wo ist mein Kuchen? ich will meinen Vatertags-Kuchen!" Auch die Geschichte mit Leslie Nielsen fand ich gut gelungen, war Nielsen mir doch auch eher nur aus Klamaukfilmen bekannt und hatte ihn bis auf Prom Night ihn noch in kaum einer ernsteren Rolle gesehen.
Ich finde den Film sehr gut! Teil 2 hatte ich vor Jahren mal in TV gesehen, ist natürlich kein vergleich, aber Creepshow 1 ist.... großartig!!!

 
Gespeichert

Wenn das Leben ein Traum ist, dann fürchte das Erwachen
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.13 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS