23. November 2017, 00:11:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das inoffizielle DAWN OF THE DEAD-Forum
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: SUPER-FILM  (Gelesen 5728 mal)
Gast
Gast
« Antworten #15 am: 23. Februar 2006, 23:10:39 »

Zitat
einzig und allein mr. cooper glänzt durch fürchterliches over acting (und zwar die ganze zeit) was mir den film beim anschauen immer verdirbt.

Exactly.

Das zerrt an den Nerven, aber davon abgesehen sehe ich ihn mir gern an, weil es ein guter Film ist.
Mit dem ´68er möchte ich ihn nicht verg - leichen :-), denn DA kommt er nicht drann.

cheers

-steffe-
Gespeichert
Gast
Gast
« Antworten #16 am: 28. Februar 2006, 13:57:52 »

Zitat
Amoebe schrieb am 10.10.2005 13:58[/i]

@Fraenklin: Savini war ja nun wieder bei "Land..." zu sehen, haben Romero und Savini nun wieder etwas engeren Kontakt?

Gruß Amoebe

@amoebe

Oh - das möcht ich auch gern wissen...

Schade, dass es da gekracht hat. Ist irgendwie desillusionierend, gerade wenn man sieht wie viel SPASS doch alle beim Dreh von "Dawn..." hatten.

BITTE VERTRAGT EUCH WIEDER...  [19]

Tina!
Gespeichert
BUB
Zombie
*****
Beiträge: 1071


gelehriger zombie


WWW
« Antworten #17 am: 28. Februar 2006, 15:00:24 »

Zitat
scar schrieb am 23.02.2006 20:16[/i]
ich hab bis jetzt nur ein paar kurze ausschnitte gesehen, aber die haben mir super gefallen.

mit ausnahme von der szene, als johnnie und der zombie auf den grabstein fallen. da merkt man richtig, dass es sich um 2 puppen handelt, so billig sieht das aus.

ich habe den film das erstemal im dezember 92 gesehen mein bruder hat ihn damals aus der videothek mitgebracht ( es stand damals ein riesen pappaufsteller von dem film in der videothek, den hätte ich heut gern  [13]  ) . damals ist es einem nicht so aufgefallen mit den puppen aber wenn ich mir den film heute ansehe, dann  fällt es schon auf das es puppen sind wenn johnnie auf den grabstein stürzt .
gruss bub
Gespeichert
Bud the CHUD
Mensch
*
Beiträge: 33


555828791
WWW
« Antworten #18 am: 02. Mrz 2010, 08:03:51 »

Joah, ich finde den Film auch nicht so schlecht. Auch wenn Make-Up-Artst Savini hier Regie führte und es bekanntere Darsteller wie Tony "Candyman" Todd oder Patricia Tallman aus B5 zu sehen gibt, finde ich den s/w-Klassiker dennoch besser.
Irgendwie habe ichd as Gefühl das NotLD eben nur in s/w richtig wirkt. Das heißt nicht das ich Die Rückkehr der Untoten nicht gut finde, nur meine ich eben, dass hier die beängtigende Atmos nicht so wie beim Original herüber kommt.
Jetztw eiß ich natürlich nicht, ob ich den Film überhaupt jemanls uncut gesehen habe,d a ich mir den vor Jahren mal aus der Videothek ausgeliehen hatte (in den 90ern)... mir kamder Film nur sehr unblutig vor...aber das heißt ja nix, denn wenn man die heutigen Zombiefilme anschaut, die einem um die Ohren geschlagen werden, wo es genug Bood & Guts gibt, die dafür aber nicht den geringten Charme besitzen, sieht es so aus, als ob Savinis Film extra nmehr auf Spannung setzte ansatt auf FX.
Aber vielelicht amche ich auch den fehler und vergleiche ihn direkt mit Romeros Meisterwerk, was man wahrshceinlich auch nicht unbedingt tun sollte. Ichs ehe Savini Die Rückkehr der Untoten eher als einen eigenständigen Horrorthriller an, der Romeros Nacht der lebenden Toten eher zum Vorbild als zur direkten Vorlage hatte. Natürlich Charaktere und Handlunsgrahmen sind identisch, aber dennoch...

 
Gespeichert

Wenn das Leben ein Traum ist, dann fürchte das Erwachen
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.13 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS