17. Juni 2024, 05:06:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das inoffizielle DAWN OF THE DEAD-Forum
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: 28 Weeks later  (Gelesen 7040 mal)
Designico
Special Zombie
Zombie
******
Beiträge: 790


WGON PILOT


« Antworten #15 am: 07. September 2007, 16:58:41 »

evtl kann man dann nochmal hoffen  [13]
Gespeichert

Computerspiele haben keinen Einfluss auf Kinder. Hätte Pac-Man Einfluss auf uns gehabt,
als wir Kinder waren, würden wir heute durch verdunkelte Räume laufen, magische Pillen fressen
und wiederholende elektronische Musik hören!
BUB
Zombie
*****
Beiträge: 1071


gelehriger zombie


WWW
« Antworten #16 am: 07. September 2007, 21:34:33 »

geschmäcker sind verschieden , mir persönlich hat er gut gefallen !
Gespeichert
Gast
Gast
« Antworten #17 am: 16. September 2007, 20:35:20 »

hi,
nach langer zeitmelde ich mich auch noch mal *g*.

also ich habe auch am wochenende "28 weeks later" (engl. sprachfassung, hatte unser kino angeboten) angesehen und bin absolut von dem sequel begeistert. ich find ihn auch definitiv besser als den ersten teil, da der mir nur bedingt gefiehl (so ungefähr die 1. dreiviertel stunde ist top).
was die schnellen schnitte angeht, muss ich zustimmten. die störten mich doch richtig am anfang bei der landhaus szene. es war stellenweise  sehr schnell, die bilder zu erkennen war nicht gerade einfach (da der film ja auch gerade erst begonnen hatte). aber nichts desto trotz hat der film spaß und freunde auf den dritten teil gemacht, der ja bereits schon in planung ist (laut moviestar).

also wer noch nciht drin war, der sollte schnellstens rein und sich diesen kracher reinziehen, einen tipp noch am rande. die, die hineingehen, können sich schonmal auf ne däftige helicopter-szene gefaßt machen, die den helicopterzombie von DotD blaß aussehen läßt *lol*

mfg patrick
Gespeichert
Monsterman
Special Zombie
Zombie
******
Beiträge: 653


Filmemacher


WWW E-Mail
« Antworten #18 am: 16. September 2007, 20:51:07 »

Moin azi, alte Hupe. [1]

Auch mal wieder im Laden?

Gruß Monsterman [11]
Gespeichert

Wer die Dummen gegen sich hat, verdient Vertrauen (Jean-Paul Sartre) - Also bin ich vertrauenswürdig ;o)
Gast
Gast
« Antworten #19 am: 16. September 2007, 21:22:03 »

hi monstermann,
klaro, nachdem film mußte ich einfach noch was schreiben. vielleicht hast du ja die tage mal zeit, dann kann man ja noch einmal telefonieren.
gruß patrick
Gespeichert
Monsterman
Special Zombie
Zombie
******
Beiträge: 653


Filmemacher


WWW E-Mail
« Antworten #20 am: 16. September 2007, 23:53:08 »

Aber loko mit Schoko..... [1]

Habe ohnehin noch diverse Telefonate zu tätigen, da werde ich die kommende Woche mal durchklingeln.

Gruß Monsterman [11]
Gespeichert

Wer die Dummen gegen sich hat, verdient Vertrauen (Jean-Paul Sartre) - Also bin ich vertrauenswürdig ;o)
Amoebe
Global Moderator
Shopping Mall Hero
****
Beiträge: 5573


Splatterpunk


WWW E-Mail
« Antworten #21 am: 25. September 2007, 19:44:41 »

So hab ihn mir auch angetan und finde den Film eher lala...Zumindest ist er beser, als der erste Teil, alelrdings: WIESO wird eine infizierte Überlebende UNBEWACHT im Quarantäneblock gelassen und ihr Technikergatte kommt so ohne weiteres zu ihr?Huh?Huh?

Sry, wir kennen alle die Paranoia der Amis (War ja die US-Armee im Film), die hätten den Trakt schlimmer als Guantanamo abgeriegelt.
Da scheinen den Drehbuchautoren die Ideen ausgegangen zu sein. Cleverer wärs gewesen, wenn die Mama zur Insel gekommen wäre und beim Einschleusen losgelegt hätte, das wäre realer und spannender rübergekommen.

Die Schnellschnitte und Stroboskopeffekte waren wirklich Augenkrebsverdächtig und das unentwegte Geschreie/ Gekreische waren auch mehr Ohrenfolter, als Unterhaltung, da wäre auch weniger mehr gewesen.

Fazit: Wie gesagt, besser als Teil 1, aber zum einmal anschauen hat es mir gereicht.

Gruß Amoebe
Gespeichert

Ich bin ein potentieller Amokläufer, denn ich höre Heavy Metal, die Musik, die mit dem Teufel im Bunde steht, ich spiele gemeine Killerspiele, in denen die Feinde auch mal bluten, und ich sehe mir Kriegs- und Gewaltfilme an... Wann werde ich deportiert, kriege meine Nummer und darf mich anstellen?
Designico
Special Zombie
Zombie
******
Beiträge: 790


WGON PILOT


« Antworten #22 am: 25. September 2007, 19:50:28 »

yep,

ich frag mich auch: warum gehen die infizierten nicht aufeinander los?
und wie sind die so schnell nach paris gekommen??
Gespeichert

Computerspiele haben keinen Einfluss auf Kinder. Hätte Pac-Man Einfluss auf uns gehabt,
als wir Kinder waren, würden wir heute durch verdunkelte Räume laufen, magische Pillen fressen
und wiederholende elektronische Musik hören!
BUB
Zombie
*****
Beiträge: 1071


gelehriger zombie


WWW
« Antworten #23 am: 25. September 2007, 20:13:38 »

mit nem damenfahrrad ohne sattel nach paris gekommen   [13]
Gespeichert
Gast
Gast
« Antworten #24 am: 25. September 2007, 20:44:32 »

ich denke mal, dass der kleine...
(wie seine mutter) den virus in sich trug (vielleicht nach dem angriff des zombie-dads; war wohl auch imun wie seine mutter..)
Gespeichert
donshadow
Administrator
Shopping Mall Hero
*****
Beiträge: 2925


Mafia-Chefé


WWW E-Mail
« Antworten #25 am: 02. Oktober 2007, 09:51:03 »

Sorry, aber die Handlung ist ja so was von Quatsch!


Abgesehen davon, was unser Amöbe schon festgestellt hat, ist der Wiederbevölkerung von einem Stadtteil von London nach 28 Wochen ja so was von selten dämlich.

Wer will denn dort überhaupt noch leben?
Wer sollte den ganzen finanziellen Aufwand tragen ( wahrscheinlich die Amis )?
Man sieht schließlich mehr Militär als Zivilbevölkerung?
Was macht die Zivilbevölkerung dort überhaupt? In den Fabriken arbeiten bestimmt nicht?
Es macht also gar keinen Sinn die Zivilbevölkerung dort wohnen zu lassen, nur des Wohnens wegen?
Zumal die Bevölkerung von ein paar Hundert Mann durch wahrscheinlich ebenso viele Soldaten beschützt werden muss?
Da stellt sich die nächste Frage: warum müssen die überhaupt in so großem Umfang beschützt werden? Der Virus ist ja angeblich eingedämmt! Ansonsten hätte man ja die Zivilen auch nicht ins Land gelassen?

Übrigens erklärt sich die Invasion in Paris durch eine kurze Hubschrauber-Szene:
Hier sieht man den Heli über die Küste fliegen, also über den Kanal nach Frankreich! Und der Junge hat ja bekanntlich den Virus in sich! Der Rest ist denkbar...

Was aber auch wieder Schwachsinn ist: Mal ganz zu schweigen davon, das dem Piloten scheinbar nie der Sprit ausgeht, und er es noch schafft von London nach Frankreich zu fliegen. Wieso darf er eigentlich in ein anderes Land fliegen? Der Pilot sagt selber, dass sie abgeschossen oder erschossen werden, wenn er mit den Kids gesehen wird. Und selbst wenn er direkt nach Frankreich, ohne Zwischenstopp fliegt, wird es ja sicherlich eine Luftüberwachung geben, entweder direkt aus England oder seitens der Franzosen, die den Heli sicherlich nicht in Frankreich hätten landen lassen.

Daher finde ich den ganzen Film „etwas“ lächerlich…………

Donnie
Gespeichert

Leben und leben lassen.
Hazy
Zombie
*****
Beiträge: 576


Apokalyptischer Schreiber


WWW E-Mail
« Antworten #26 am: 08. Dezember 2007, 02:10:19 »

Dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.

Nachdem ich den ersten Teil eher mittelmäßig bis schlecht fand, bin ich mit keinerlei Erwartungen an diesen Film gegangen. Und was soll ich  sagen? Ich war durchaus positiv überrascht, will sagen, der Film gehört in meine persönliche Top 10 der letzten Jahre.
Sicherlich hat er den ein oder anderen Logikfehler (vielleicht als Homage an den ersten Teil gedacht), aber die Atmospähre finde ich ziemlich genial. Auch dass die Infizierten "entzombiziert" wurden, macht ihn deutlich besser als Teil 1. Ich konnte mich als bekennender Sport-Zombie-Gegner viel besser mit "Infizierten" abfinden, die nichts als Wut haben, nicht Hunger auf Menschenfleisch, wie es im ersten Teil irgendwie rüber kam.
Die Charaktere der Hauptdarsteller finde ich auch absolut gut gewählt und besetzt.  Prima die Darstellung der Soldaten und die Verzweiflung in den Gesichter, als alle Bodenziele zu Zielen befohlen werden.
Der Soundtrack tut sein Übriges dazu. Also das Thema der Musik ist spitze, vor allem wenn man morgens um 4.00 Uhr über neblige kleine Landstrassen fährt und den Soundtrack im CD-Spieler hat.

Die Hubschrauber-Szene ist allerdings wirklich unpassend. Sie zerstört die ganze Atmoshäre, wie ich finde. Ausserdem ist da noch ein hier noch nicht angesprochener Logik-Fehler zu finden. Da die Infizierten ja wie jeder normale Mensch umgebracht werden können, ist es irgendwie seltsam, dass während der Hubi-Attacke einer zu sehen ist, dem der halbe Torso inklusive einiger Innerein fehlt, der aber trotzdem noch munter durch die Gegend rennt.

Wie auch immer, mir gefählt der Film   7.5 / 10

Gruss
Hazy
Gespeichert


Sind wir nicht alle ein bisschen untot !?
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.13 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS